E-Scooter Finanzierung

E-Scooter finanzieren – Ratenkauf oder Kredit? [How To]

Die neuen E-Tretroller sind beliebt, aber auch nicht günstig. Häufig kosten diese 1.000,- EUR oder sogar deutlich mehr in der Anschaffung! Es gibt zwar einige langfristige Leihmodelle, aber wenn es doch das eigene Gefährt sein soll, stellt sich häufig die Frage: Woher nehme ich das Geld?

Und wenn du nicht mal eben ein paar tausend Euro über hast, wird für dich eine Finanzierung eine spannende Frage sein. Hört sich erstmal übertrieben an, du willst ja schließlich kein Haus oder Auto kaufen, aber dennoch wirst du wahrscheinlich pro Monat besser ein paar wenige Euro bezahlen können, also auf Schlag einen dicken Batzen!

Die Möglichkeiten der Finanzierung werde ich dir hier unkompliziert zeigen, damit du dir einen Überblick verschaffen kannst ohne lange und umständlich auf Kundenfänger-Seiten nach den richtigen Infos suchen zu müssen.
So kannst du schnell und einfach entscheiden, was sich für dich wirklich lohnt!

Wo kann ich meinen E-Tretroller finanzieren?

Dafür gibt es nur zwei Möglichkeiten:
Beim Verkäufer direkt oder bei einer Bank.

Als Bank kann dabei auch ein Finanzdienstleister (wie Klarna, Paypal, Billpay, Ratepay, Paysafe etc.) auftreten, der einfach online abzuschließen ist, aber dafür meist höhere Zinsen erwartet.

Dabei gibt es bei beiden Arten unterschiedliche Vor- und Nachteile. Sowohl im Preis als auch in der Abwicklung und Bereitstellung des Geldes solltest du auf einige Punkte achten.

Kredit – mal kurz erklärt

Wenn du eine Finanzierung in Anspruch nehmen willst werden dir einige Begriffe begegnen, von denen du wahrscheinlich schon mal gehört hast. Auch in diesem Guide kommen wir leider nicht daran vorbei, den ein oder anderen zu benutzen.
Damit klar ist, worum es gleich geht, müssen wir daher den ein oder anderen Fachbegriff ansprechen. Wie immer kurz und so einfach wie möglich!

Dazu nutzen wir einfach ein Beispiel:

Du möchtest einen E-Scooter komplett finanzieren. Dieser kostet 1.000 EUR. Du möchtest ihn gerne in einem Jahr abbezahlt haben.

Kreditbetrag – Dies ist der Betrag den du aufnehmen willst / musst. Also hier die 1.000 EUR.
Laufzeit – Dies ist die Dauer der Finanzierung und wird in Monaten angegeben, weil auch die Abzahlung zumeist monatlich erfolgt. Die Laufzeit beträgt hier also 12 Monate.
Zinssatz – Dies ist das Geld, was die Bank von dir zusätzlich zum Kreditbetrag haben möchte. Der Zinssatz bestimmt also, wie teuer der Kredit für dich ist. Angegeben wird dieser in Prozent. Dieser Wert bezieht sich auf den Anteil am Kreditbetrag. Es ist also dein primäres Ziel einen Zinssatz zu bekommen, der so niedrig wie möglich ist! In diesem Beispiel bietet dir die Bank einen Zinssatz von effektiv 3,50 % an.
Rate – Dies ist der Betrag, der sich aus dem Zinssatz und der Laufzeit ergibt und ist das Geld, dass du pro Monat zurückzahlen musst. Bei uns 84,90 EUR.
Gesamtbetrag – Dies ist das Geld, dass du am Ende der Bank zurückgezahlt hast. Also dein Kreditbetrag plus die Zinsen. Wenn man die Rate mit der Laufzeit multipliziert erhält man diesen Wert. Also 12 x 84,90 EUR = 1.018,80 EUR.
Zinsen – Die Differenz aus deinem Kreditbetrag und dem Gesamtbetrag ist der Gewinn der Bank (und deine tatsächlichen Kosten für den Kredit). Bei uns also 18,80 EUR.

An diesem kleinen Beispiel mit durchaus realistischen Zahlen kannst du schon erkennen: Einen Kredit für einen Roller mit einer relativ kurzen Laufzeit kann man sich gut leisten. Nur 18 EUR Zusatzkosten ist wirklich aushaltbar.

Der Form halber: Es handelt sich hier nur um die Betrachtung eines Annuitäten-Darlehens. Dies ist die geläufigste Form für solche Kredite. Was das ist? Das ist ein Kredit, bei dem du im Monat immer den gleichen Betrag abzahlst. Es ändert sich nur das Verhältnis von monatlicher Abzahlung und monatlichen Zinsen. Das spielt bei so kleinen Krediten aber kaum eine Rolle.

Einen guten und einfachen Kreditrechner findest du hier:
https://www.finanzen-rechner.net/kreditrechner.php

Bedingungen für eine Finanzierung

Das Geld für deinen Roller bekommst du von einem Anbieter, der dafür natürlich eine gewisse Sicherheit haben will. Schließlich handelt es sich um ein wirtschaftliches Unternehmen und wenn das Geld zwar verliehen wird, aber nicht zurückkommt ist schnell Schluss mit dem Unternehmen.

Also wird versucht das Risiko möglichst gering zu halten, aber trotzdem ausreichend Kunden zu gewinnen.

Daher werden folgende Bedingungen als Voraussetzung für die Vergabe verlangt:

  • Fester Wohnsitz in Deutschland
  • Vollendetes 18. Lebensjahr
  • Positive Bonitätsprüfung
  • Rechnungsadresse und Lieferadresse identisch

Diese 4 Grundvoraussetzungen gelten für alle Formen der Finanzierung (und es gibt nur selten Abweichungen).

Zusätzlich kann es Mindest- oder Maximalbestellwerte bei den jeweiligen Anbietern geben.

Und bei einer Finanzierung über eine Bank musst du ein regelmäßiges Einkommen nachweisen.
(Dies kann ein bestehendes Arbeitsverhältnis sein, eine 12 monatige Selbständigkeit o.Ä.)

Das klingt erstmal kompliziert und nach etwas Papierkram (was es auch sein wird) – ist aber alles nur halb so schlimm!

E-Tretroller Finanzierung beim Verkäufer / Händler

Diese Variante ist relativ schnell erklärt. Sicher kennst du den “normalen” Ablauf beim Kauf eines Autos.
Man geht in ein Autohaus, sucht sich ein Auto aus und schließt dann mit dem Autohaus einen Finanzierungsvertrag ab. Je nach Größe des Händlers tritt dieser als Vermittler zu einer Bank auf (und erhält eine Provision) oder besitzt eine “eigene Hausbank” (und erhält über die Zinsen seinen finanziellen Vorteil, meist Ratenkauf genannt).

Ratenkauf

Bei der direkten Finanzierung über den Händler hast du den Vorteil, dass du nur einen Ansprechpartner hast und alles aus einer Hand bekommst. Aufwendiges Hin und Her und mühevolles Zusammensuchen von Informationen entfällt.

Würde entfallen.

Denn aktuell es gibt einen kleinen Nachteil dieser Finanzierung: Momentan gibt es keinen Anbieter!

Die Händler tun sich anscheinend noch schwer mit dem Anbieten eines eigenen Ratenkaufs. Leider. Ich gehe aber davon aus, dass sich dies zeitnah ändert und der ein oder andere größere Hersteller zügig erkennt, dass er so den Absatz insgesamt und auch den Umsatz pro Fahrzeug (durch die Zinsen) erhöhen kann und gleichzeitig den Kunden glücklicher macht.

Vermittlung an eine Bank oder einen Finanzdienstleister

Die einzelnen Hersteller sind auch bei diesem Modell nicht so richtig aufgesprungen, aber es gibt ein paar Online-Händler, die E-Tretroller anbieten und gleichzeitig eine solche Vermittlung haben.
So musst du zumindest nicht selbst zur Bank bzw. im Internet nach Lösungen suchen.

Die Anzahl an solchen Händlern ist allerdings noch überschaubar, aber ich habe die drei größten für dich mal unter die Lupe genommen:

E-Scooter Online-Händler mit Finanzierung

Aus der einfachen Übersicht ergeben sich für dich schon deutliche Unterschiede. Insbesondere die stark variierenden Sollzinssätze sind markant. Hier zahlst du mit etwas Pech für den gleichen Roller auf Finanzierung ein paar hundert Euro mehr!

Mein Favorit ist ganz klar roller-revolution.de (und ich habe keine Partnerschaft, kein Affiliate oder sonst irgendeine Beziehung zu der Seite).

Es ist einfach der günstigste, seriöseste und übersichtlichste Händler.

Aber egal für welchen Händler du dich entscheiden solltest, denke immer daran:

Kaufe nur zugelassene E-Tretroller! Sonst machst du dich strafbar!
(Die Übersicht der zugelassenen E-Scooter in Deutschland gibt es in diesem Beitrag, natürlich mit allen wichtigen Infos wie Preis Hersteller usw.)

E-Tretroller Finanzierung über eine Bank

Sollte dir die Variante über den Händler nicht zusagen, oder dein favorisierter Händler bietet keine Finanzierung an, bleibt natürlich die Möglichkeit sich selbst um das nötige Kleingeld zu kümmern.

Dann suchst du selbst nach einem Kredit und den günstigsten Konditionen.

Natürlich geht es hier um ordentlich Asche und so ist das Internet voller Seiten, die dir einen Kredit andrehen wollen.
Ich empfehle dir daher folgendes Vorgehensweise:

  1. Suche im Internet nach Vergleichsportalen (smava, financescout24, check24 etc.)
    [Tipp: Achte bei den Suchergebnissen darauf, nicht nur die ersten paar Ergebnisse anzuschauen – diese werden auf jeden Fall bezahlte Anzeigen sein]
  2. Gib deine Daten an und vergleiche deine Gesamtkosten
    [Tipp: Manche Anbieter wollen sehr präzise Daten und dafür bekommst du ein exaktes Angebot, andere wollen weniger Daten, dafür bekommst du nur einen groben Kostenrahmen. Achte auf ein möglichst genaues Angebot, um nicht überrascht zu werden]
  3. Vergleiche die Kreditbedingungen
    [Tipp: Insbesondere das Aussetzen von Zahlungen, Ändern der Ratenhöhe sowie kostenlose Sondertilgungen bis zur vorzeitigen kostenlosen Ablösung sind anzustrebende Konditionen]

Das Ganze kostet dich im ersten Anlauf wahrscheinlich 45-60 Minuten. Dafür kriegst du aber einige Angebote und kannst wahrscheinlich dein Budget deutlich verbessern!

Nachdem du dich dann für ein Angebot entschieden hast, füllst du die notwendigen Unterlagen aus, machst das jeweilige Identifizierungs-Verfahren und bekommst im Idealfall in einigen Tagen dein Geld.

Damit kaufst du dann deinen (zugelassenen!!!) Roller und stotterst dann monatlich das Geld bei der Bank ab.
(P.S. Die Liste über die zugelassenen Roller mit allen relevanten Infos gibt es in meinem übersichtlichen Katalog)

Wird dabei eine Schufa-Abfrage gemacht?

Wie bereits erwähnt muss das Finanzunternehmen sein Risiko gering halten. Daher musst du nachweisen, dass du den Kredit zurückzahlen kannst.

Um die Schufa-Anfrage ranken sich einige Mythen. Dabei muss man unterscheiden zwischen einer Kreditanfrage und Konditionsanfrage.

Vereinfacht gesagt ist die Konditionsanfrage nur eine lose Vorab-Anfrage ohne große Auswirkungen für dich. Die Kreditanfrage hingegen ist konkret und zeigt an, dass du dieses Kredit auch haben willst.

KreditanfrageKonditionsanfrage
Speicherung 12 Monateanonym
Exakte Konditionenunverbindlich
schufaeffektivschufaneutral

Das heißt zwar nicht zwingend, dass eine Kreditanfrage negative Folgen haben muss, aber es kann sein, dass bei mehreren Kreditanfragen die Banken irgendwann skeptisch werden, weil es aussieht als seien zuvor mehrere Kredite von anderen Instituten abgelehnt worden.

Bei den Anfragen der Kreditunternehmen handelt es sich aber um Konditionsanfragen! Diese haben also KEINE Auswirkung auf deinen Schufa-Eintrag.

Solltest du dir dennoch unsicher sein oder auf Nummer Sicher gehen wollen: Frage bei deiner Zielbank nach bzw. gestatte die Abfrage nur als Konditionsanfrage!

Brauche ich eine Restschuldversicherung?

Die Restschuldversicherung deckt gegen einen Versicherungsbetrag das Risiko ab, dass dein Kredit noch nicht abgezahlt ist, wenn dir etwas passiert (Tod, Unfall, Berufsunfähigkeit etc.). Die Restschuld würde dann auf dir rechtlich nahe stehende Personen übergehen.

Ob du diese Versicherung brauchst oder nicht – ist wie mit jeder Versicherung eine Frage des persönlichen Risikos, das man eingehen will.

Grundsätzlich stehen diese aber häufig in der Kritik, da es häufig viele Ausstiegsklauseln gibt, wann nicht bezahlt wird. Außerdem fällt der Versicherungsbetrag nicht in den Kreditbetrag, somit hat man zwar einen geringen Zins, zahlt aber einen gleichwertigen oder sogar höheren Betrag für die Versicherung.
Dies verzerrt etwas das Gesamtbild und macht die tatsächlichen Kosten unübersichtlicher.

Neben der Absicherung ist allerdings ein Vorteil, dass der Kreditgeber dir meistens niedrigere Zinsen anbietet (da ein Zahlungsausfall ja nun weniger wahrscheinlich ist).

Ich persönlich würde eher nicht zu dieser Versicherung tendieren, da der Betrag von 1.000 EUR noch relativ überschaubar ist.

Die allgemeinen Risiken des Lebens (Unfall, Tod) sollten meiner Meinung nach durch eine eigene Versicherung abgedeckt sein (und umfassen damit auch das finanzielle Restrisiko des Tretroller-Kaufs).

Mit diesen Basisinformationen bist du nun gut gewappnet um dich in die Finanzierung deines zugelassenen E-Scooters zu werfen.

Happy Rolling!

Du hast noch weitere coole Informationen? Du möchtest dich zu meinem Artikel äußern? Schreibe ganz einfach einen Kommentar und hilf dem Blog und anderen mit deinen Insights!

Bewerte diesen Artikel!
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Leave a Comment